Presseinformation

03.04.2017

Spende aus BW-Bank Prämiensparen (PS-Sparen): 3.600 Euro für POWER CHILD

Der Förderverein KOBRA e.V. erhält 3.600 Euro aus dem Prämienspar-Spendentopf der Baden-Württembergischen Bank (BW-Bank) für POWER CHILD. Das Präventionsprojekt dient der Information von Dritt- und Viertklässlern über sexuelle Gewalt und wird aktuell in Stuttgarter Grundschulen durchgeführt. Ziel ist es, den Schülern Orientierung zu geben und sie gegen Übergriffe handlungsfähig zu machen. Konkret besteht ein Präventions-Durchgang aus sechs Modulen, von denen fünf in der Schulklasse durchgeführt werden und der sechste in der KOBRA-Beratungsstelle.

„Von der Region für die Region – das ist die Devise beim Prämiensparen“, erklärt Dieter Hofmann, der 36 Jahre lang die BW-Bank in Stuttgart-Kaltental geleitet hat und nun in den Ruhestand wechselt. „Mit der Finanzierung zweier POWER CHILD-Durchgänge an Grundschulen können wir sicher sein, dass wir hier vor Ort etwas Gutes bewirken.“ Nun hat er den Spendenscheck der Fördervereins-Vorsitzenden Ingeborg Bleibler überreicht.

Gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen – das ist Ziel und Aufgabe der Beratungsstelle KOBRA in Stuttgart. „Für eine hohe Beratungsqualität, sowohl was Prävention als auch was die Beratung der Betroffenen angeht, ist der Verein auf Spenden angewiesen“, bedankt sich Ingeborg Bleibler vom KOBRA e.V. bei der BW-Bank. Seit 1988 bietet der gemeinnützige Verein Therapie und Beratung für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende an. Er richtet sich sowohl an Opfer als auch an Täter sexueller Übergriffe. Überdies hat die Beratungsstelle ein umfangreiches Präventionsprogramm aufgelegt.

Der zentrale Baustein der Präventionsarbeit ist seit 1993 das Programm POWER CHILD. Zum einen wird über sexuelle Gewalt aufgeklärt. Zum anderen beabsichtigt KOBRA, Kinder über die Maßnahmen so zu stärken, dass sie sexuelle Übergriffe und Gewalthandlungen frühzeitig als solche erkennen und sich Hilfe holen können. „Da für die kindliche Einschätzung und den Umgang mit Gefahren auch das Umfeld der Kinder eine wesentliche Rolle spielt, bindet Kobra in dem pädagogischen Konzept nicht nur Kinder, sondern auch Eltern und Lehrer ein“, sagt Bleibler. „Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, die Eltern bei einem Elternabend zum Auftakt des Projekts für das Thema zu sensibilisieren.“

Sparen, gewinnen, spenden – so lautet die Devise beim BW-Bank-Prämiensparen (PS-Sparen). Ein Sparlos kostet 5 Euro – 4 Euro davon werden angespart und 1 Euro fließt in den Auslosungsfonds. Die PS-Sparer nehmen monatlich an einer Auslosung teil sowie zusätzlich an der jährlichen Sonderauslosung. Insgesamt sind hier Geld- und Sachgewinne im Wert von 5 Euro bis 5.000 Euro möglich – beziehungsweise bis 25.000 Euro bei der Sonderauslosung. 25 Prozent aus dem Auslosungsfonds werden nicht ausgeschüttet, sondern kommen sozialen Zwecken zugute. So kamen beim BW-Bank-Prämiensparen im vergangenen Jahr rund 266.000 Euro für gemeinnützige Projekte zusammen.

Kontakt

Baden-Württembergische Bank
Kleiner Schlossplatz 11
70173 Stuttgart

Sabine Felicitas Wehinger
Kommunikation
Tel.: +49 711 124-76273
Fax: +49 711 127-76434

sabine.wehinger@bw-bank.de